Datum/Zeit
26.09.2020, 10:00 - 17:00


NÜRNBERGER LAND (lra) – Unternehmerinnen, Selbstständige und Existenzgründerinnen aufgepasst: Am 26. September finden von 10 bis 17 Uhr fünf Seminare und virtuelle Gesprächsrunden rund um das Thema Frauen und Selbständigkeit statt. Anmeldung unter bff@nuernberger-land.de oder unter 09123/950 6057 an. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze sind begrenzt.

Mit der Fragestellung „Krise als Chance – Wie will ich wirklich leben?“ startet von 10 bis 11 Uhr Antje Walter, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Klang- und Entspannungstherapeutin, in den Tag. „Frau und Geld“ ist das Thema von Steuerberaterin Raphaela Hallermeier von 11.30 bis 12.30 Uhr. Mit „Selbstständig – aber wie?“ beschäftigt sich von 13 bis 14 Uhr Karin Führ von den AKTIVSENIOREN, gibt Informationen und Denkanstöße. Von ihren Erfahrungen über Gründen im Nebenerwerb berichten zwischen 14.30 und 15.30 Uhr Tanja Hohenester, Tahovital GmbH, und Sabrina Pohlmann, GYRNA. Beide sind Vorbildunternehmerinnen der Initiative „FRAUEN unternehmen“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Das bundesweite Netz setzt sich aus Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen zusammen mit dem Ziel, dem Gründerinnengeist in Deutschland auf die Sprünge zu helfen. Abschließend geben von 16 bis 17 Uhr die Unternehmerinnen Annette Deinzer (bewegungs-art), Kristine Lütke (Seniorenbetreuung und –pflege „bei St. Otto GmbH“ und auch Vorbildunternehmerin der Initiative „FRAUEN unternehmen“), Vicki Marx von Mamalila und Angelika Schlinger, die eine Praxis für Homöopathie und Aurachirurgie führt, ihre Tipps und Tricks für die erfolgreiche Selbständigkeit weiter. Moderiert wird das Interview von der Gleichstellungs- und Familienbeauftragten des Nürnberger Landes, Anja Wirkner. Das ganze Programm findet sich unter landkreis.nuernberger-land.de/fileadmin/user_upload/Virt_Unternehmerinnentag.pdf

Wer an dem kostenfreien Angebot teilnehmen will, melde sich bitte unter bff@nuernberger-land.de oder unter 09123/950 6057 an, da die Plätze begrenzt sind.

Den beiden Organisatorinnen Annette Zimmermann, der Leiterin des Bündnis für Familie/Kreisentwicklung, und Anja Wirkner war es sehr wichtig, trotz Corona ein Angebot für selbständige Frauen und Existenzgründerinnen zu schaffen. Ursprünglich war eine Messe der Unternehmerinnen in der TAW in Altdorf mit der IHK geplant, die hoffentlich nächstes Jahr nachgeholt werden kann.